[Firmenlogo-Bild]

Home Nach oben Feedback Inhalt Suchen Kontakt Impressum

 

Äsche
Zurück Nach oben

 

Lachse Forellen Saiblinge Äsche

 

Äschen.....

 .....bilden mit zwei Arten die Gattung Thymallus und gehören der Familie der Salmoniden an, zu der auch Lachse und Forellen gehören.

Äschen besiedeln kalte Seen und Flüsse Europas, Sibiriens und Amerikas. Die schnell fließenden sauerstoffreichen und klaren Flussabschnitte, in denen Äschen vorwiegend leben, nennt man Äschenregion. Da Äschen nur in sehr sauberen Gewässern vorkommen, ist ihr Bestand sehr unausgewogen auf die Verschiedenen Gewässer verteilt.

Durchschnittsgröße: 35 bis 40cm, nur wenige Exemplare erreichen eine Länge von bis zu 60 cm und ein Gewicht bis zu 3 kg. Das ungefähre Alter ist 8 bis 10 Jahre.

Typisch für die Äschen ist die große, fahnenartige Rückenflosse.

Nahrung: Die Europäische Äsche ernährt sich von Insekten, Würmern und Schnecken. Größere Exemplare fressen gelegentlich auch Kleinfische (beispielsweise Elritzen). Sie ist als Speisefisch beliebt und wird intensiv beangelt. Die Arktische Äsche (T. arcticus) ist in Nordamerika und Nordasien verbreitet.

Fortpflanzung: Der Rogner (Weibchen) legt in eine, mit den Flossen geschlagene, 50 cm tiefe, Kiesgrube 3000-6000 Eier ab. Nach 2-4 Wochen schlüpfen dann die Jungfische.

(auf Grund noch fehlenden Bildmaterials zeigen die beiden Fotos die Europäische Äsche in der Schwarza (Thüringen)
wenn wir nach Abschluss der Expedition über gutes Bildmaterial verfügen werden die Bilder ersetzt)

Die Kamtschatka-Äschen
sind eine Unterart der sibirischen Äsche oder auch arktischen Äsche. Sie unterscheiden sich durch das Vorhandensein von verlängerten oft zusammenfließenden Flecken auf der Rückenflosse. In den Flüssen von Kamtschatka bewohnt dieser Fisch ausschließlich deren Mittel- und Unterlauf. Im Oberlauf fehlen Äschen in der Regel. Äschen halten sich an Strömungswechseln, neben dem Hauptstrom, aber auf keinen Fall in der Schnellströmung auf. Besonders viele Äschen gibt es an Stellen mit Rückströmung, zwischen dem Ufer und dem Hauptstrom, aber auch unter den im Wasser versunkenen Baumkronen und zwischen Rollsteinen. Die großen Äschen stehen gewöhnlich in tiefen Gruben. Im Alter von 8 bis 10 Lebensjahren erreicht der Fisch ein Gewicht von 1,0 kg bis 1,5 kg.

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@flyfishingteam.org .
Copyright © 2006 Kamtschatka 2006 Expedition
Stand: 05.04.09