[Firmenlogo-Bild]

Home Nach oben Feedback Inhalt Suchen Kontakt Impressum

 

Forellen
Zurück Nach oben Weiter

 

Lachse Forellen Saiblinge Äsche

 

Regenb. Forelle
Steelhead

Forellen.....

.....bilden eine Fischgattung mit nur wenigen Arten aus der Familie der Lachsähnlichen.
Die Europäische Forelle kann ausnahmsweise eine Länge von 1,4 Metern erreichen, in der Regel wird sie jedoch nicht größer als 70 bis 90 Zentimeter. Sie kommt mit drei Unterarten (Bachforelle, Seeforelle und Meerforelle) in europäischen Küsten- und Binnengewässern vor und ist ein anadromer Wanderfisch, d. h. sie wandert zum Laichen flussaufwärts. Eine 1996 in der Mosel ausgesetzte markierte Forelle wurde 1997 in Norwegen wieder gefangen: Sie hatte 2 000 Kilometer zurückgelegt. Die Nahrung der Forellen besteht aus kleineren Fischen, Krebstieren, Insektenlarven sowie Fluginsekten, die auch oberhalb der Wasseroberfläche erbeutet werden.

Unterarten der Europäischen Forelle

Eine der Unterarten, die silbrige Meerforelle, kommt vom Weißen Meer bis Nordspanien vor. Die Jungfische bleiben ein bis fünf Jahre im Süßwasser und wandern dann ins Meer. Zum Laichen steigen sie nach einem halben bis fünf Jahren in den Oberlauf der Flüsse auf. Die Seeforelle, eine weitere Unterart der Europäischen Forelle, lebt in großen europäischen Seen und wandert zum Laichen von September bis Dezember in die Flusszuläufe. Die Jungfische schwimmen nach zwei bis drei Jahren in den See hinab. Ältere Seeforellen halten sich meist in größeren Seetiefen auf, während jüngere oberflächennahe Wasserschichten besiedeln. Der Bestand der Seeforelle im Bodensee war Anfang der achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts weitgehend zusammengebrochen; aufgrund von Hilfsmaßnahmen (u. a. Anlage von Fischtreppen) galt der Bestand 1998 wieder als gesichert. Die kleine Bachforelle, die dritte Unterart, besiedelt sauerstoffreiche, schnell fließende Bergbäche und ist relativ standorttreu. Sie ist als Speisefisch von wirtschaftlicher Bedeutung und wird in großer Zahl gezüchtet.

Amerikanische und Asiatische Forellenarten

Eine verwandte, an den nordpazifischen Küsten sowie in Seen und Flüssen Russlands und Nordamerikas verbreitete Art ist die Regenbogenforelle, die auf der ganzen Welt und auch in Europa mehrfach eingeführt wurde. Die anadrome Form der Regenbogenforelle ist die Stahlkopfforelle (engl. Steelhead). Eine weitere nordamerikanische Forellenart ist die Purpurforelle, die bei Sportfischern sehr beliebt ist. Aus den weiten Sibiriens ist die Lenoforelle bekannt.

Systematische Einordnung

Forellen bilden die Gattung Salmo der Familie Salmonidae. Die Europäische Forelle trägt den wissenschaftlichen Namen Salmo trutta, ihre drei Unterarten sind die Meerforelle Salmo trutta trutta, die Seeforelle Salmo trutta lacustris und die Bachforelle Salmo trutta fario. Der wissenschaftliche Name der Regenbogenforelle lautete früher Salmo gairdneri, ihre Unterart, die Stahlkopfforelle, wurde als Salmo gairdneri gairdneri bezeichnet. Heute wird die Regenbogenforelle lateinisch mit Oncorhynchus mykiss bezeichnet und zu den pazifischen Lachsen gezählt, die Zuordnung zu den Forellen ist aber z.Z. noch gebräuchlicher. Die Purpurforelle heißt Salmo clarki.

 

Kamtschatkas Fischerei ist wirklich ganz ausgezeichnet, wenn sie auf riesige Regenbogenforelle fischen möchten. Es wurden schon Fische bis bis zu 84 cm gefangen, 10 Fische über 60 cm an einem einzigen Tag von einem Angler gefangen sind hier Realität!
Wann ist die beste für große Regenbogenforellen in Kamtschatka? Der ganze Sommer und der ganze Herbst. Die Wahrheit ist, wenn das Wasser niedrig und klar ist und es nicht zu viel Futter gibt, das sie finden ist die beste Zeit zum Fischen. Wann das ist, keine Ahnung! Jede Woche ab dem spätem Juni bis hinein in den frühen Oktober könnte die Beste Woche der Jahreszeit sein. Der Erfolg beim angeln, wird vom Wetter- und Futterangebot kontrolliert. Entscheidend für den Wasserstand ist ob der Winter lang und hart oder kurz und mild war. Für das Futterangebot sind die Züge der laichenden Lachse entscheidend, hier gilt es die Wochen zwischen den starken Läufen der unterschiedlichen Lachsarten zu finden. Sind viele Lachse im Fluss, so fängt man fast nur Lachse. Nehmen sie per E-Mail Verbindung mit uns auf wir haben gute Verbindungen zu Fischern in Kamtschatka, sie wissen wie der Winter war und wann in welchem Fluß mit welchem Fisch zu rechnen ist. Über die letzten 15 Jahre, haben spezielle Studien gezeigt, dass Kamtschatka eine "spezielle" Meer wandernde Regenbogenforellenpopulation hat. Diese Regenbogenforellen ziehen zum Meer in Alter von 2 oder 3 Jahren,  bleiben dort für 3, 4 oder 5 Jahre dann kehren sie zum Süßwasser für den Rest ihrer Leben zurück.

Viele der großen Fische sind 7 bis 9 Jahre alt. Die größten Meer wandernden Regenbogenforellen waren 10 Jahre alt! In Alaska, Kanada und den USA sterben die meisten Regenbogenforellen im Alter von 6 oder 7 Jahren.

 

Home ] Nach oben ] Regenb. Forelle ] Steelhead ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@flyfishingteam.org .
Copyright © 2006 Kamtschatka 2006 Expedition
Stand: 05.04.09