[Firmenlogo-Bild]

Home Nach oben Feedback Inhalt Suchen Kontakt Impressum

 

Geschichte
Zurück Nach oben Weiter

 

Fauna Flora Flüsse Geschichte Klima / Wetter Städte Vulkane

 

Völker

Die Kamtschatka-Halbinsel wurden von Kosaken auf ihren Streifzügen in den Osten Russlands im Jahre 1697 entdeckt. Da es hier vor allem sehr viel Zobel gab, wurde das Gebiet kurz darauf von Russland annektiert. Die Ureinwohner Kamtschatkas sind mit den nordamerikanischen Indianern verwandt, und auch Sie hatten ein ähnliches Schicksal, nachdem sie von der „zivilisierten" Welt entdeckte und erobert wurden, wurden blutig unterworfen und fast ausgerottet.. Heute leben Russen, Korjaken, Itelmenen, Tschuktschen, Ewenen und wenige Aleuten auf der Halbinsel. Von Petropawlowsk starteten im 18. Jahrhundert Expeditionen im Auftrag des russischen Zaren, unter anderem unter dem dänischen Seefahrer Vitus Bering, um herauszufinden, wo die östlichsten Grenzen des Territoriums Russlands sind.

Der Däne Vitus Bering, nach dem auch die Meerenge zwischen Ostsibirien und Alaska benannt ist, hatte 1725-1730 und 1733-1743 große Expeditionen nach Kamtschatka und nach Norden zum Beringmeer geführt. Georg Wilhelm Steller, Botaniker und Theologe, verfasste umfangreiche Aufzeichnungen von der zweiten Expedition.
Erst seit 1990 ist die Kamtschatka-Halbinsel für Fremde zugänglich. Über 50 Jahre lang war sie militärisches Sperrgebiet, von wo aus die Sowjetunion die USA an der gegenüberliegenden Küste des Pazifiks ausspähte. Den Schutz dieses Gebietes nahmen die sowjetischen Militärs sehr ernst. Sowjetbürger brauchten eine Sondergenehmigung, wollten sie nach Kamtschatka reisen oder dort leben. 1983 schoss das Militär eine Verkehrsmaschine der Korean Airlines ab, da sie angeblich davon ausgingen, es handelte sich um ein US-amerikanisches Spionageflugzeug. 260 Insassen kamen dabei ums Leben.

 

Home ] Nach oben ] Völker ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@flyfishingteam.org .
Copyright © 2006 Kamtschatka 2006 Expedition
Stand: 05.04.09