[Firmenlogo-Bild]

Home Nach oben Feedback Inhalt Suchen Kontakt Impressum

 

Kirschlachs
Zurück Nach oben Weiter

 

Buckellachs Hundslachs Kirschlachs Königslachs Rotlachs Silberlachs

 

Der Kirschlachs
(weitere Namen: lat. Oncorhynchus masou; engl. cherry salmon; rus. Sima)

Die Kischlachse sind wohl vor allem aus Japan bekannt, aus Japan kommt auch der Name Kirschlachs, da sie zur Zeit der Kirschblüte in die Japanischen Flüsse aufsteigen. Einige der japanischen Masu-Lachse verbringen ihr ganzes Leben in den kalten Flüssen und wandern nicht ins Meer, wie sonst bei Lachsen üblich. Die Japaner nennen sie Yamame - Schönheit der Berge. Ihre großen laichbereiten Artgenossen, die zur Zeit der Kirschblüte wieder in ihre Heimatgewässer aufsteigen, heißen in Japan Kirschlachse. Zwischen den großen Männchen entbrennen heftige Kämpfe um die Weibchen. Die kleinen Yamames wären den Kirschlachsen im Kampf hoffnungslos unterlegen. Um sich dennoch fortzupflanzen, haben sie einen Trick. Wenn das Weibchen seine Eier legt, schlüpfen sie zwischen die großen Kirschlachse und entlassen ihr Sperma in großen Wolken. Die großen Brüder nehmen sie gar nicht zur Kenntnis, klein wie sie sind. Zwar befruchten Yamames nicht so viele Eier wie ihre großen Artgenossen, haben aber viel größere Chancen, das erste Jahr zu überleben und überhaupt Nachkommen zu zeugen. Die Kirschlachse gehören zwar eher zu den kleineren pazifischen Lachsarten sind dafür aber äußerst Kampfstark und in Japan wo sie wohl Ihr Hauptverbreitungsgebiet haben als Sportfisch äußerst beliebt. In Kamtschatka gehört die Art wohl eher zu den seltener anzutreffenden Lachsen. Ich konnte während unserem Aufenthalt im Jahre 2006 lediglich einen dieser äußerst kampfstarken Fische mit der Fliege in der Bystraya fangen. Den Russen vor Ort war dieser Fisch weitestgehend unbekannt, so dass es eine Weile gedauert hat diesen prächtig gefärbten Fang zweifelsfrei zu identifizieren. An dieser Stelle geht mein besondere Dank an Clemens Ratschan, der mir bei der zweifelsfreien Bestimmung behilflich war.  

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@flyfishingteam.org .
Copyright © 2006 Kamtschatka 2006 Expedition
Stand: 05.04.09