[Firmenlogo-Bild]

Home Nach oben Feedback Inhalt Suchen Kontakt Impressum

 

Rotlachs
Zurück Nach oben Weiter

 

Buckellachs Hundslachs Kirschlachs Königslachs Rotlachs Silberlachs

 

Der Rotlachs
(weitere Namen: deu. Blaurückenlachs; lat. Oncorhynchus nerka; engl. sockeye salmon, red salmon, Blueback; rus. Nerka)

Mit Ausnahme einiger in Flüssen und Binnenseen lebender Formen laicht die gewaltige Mehrheit der Rotlachse in oder nahe Seen, wo die Jungfische 1 bis 3 Jahre vor dem Wandern ins Meer leben. Deshalb ist die größere Verbreitung von Rotlachsen eng auf die Flüsse begrenzt, die zugängliche Seen in ihrem Lauf für das das Leben der Jungfische aufweisen.
In Asien sind die nennenswerten Bestände an Rotlachsen in Fluss-Systemen auf der Kamtschatka Halbinsel zu finden. Diese sind der Kamtschatka Fluss, der ostwärts durch zentrales Kamtschatka in den Pazifik abfließt, der Paratunka Fluss in südöstlichem Kamtschatka der in die Avacha Bucht fließt; und die Flüsse Ozernaya und Bolshaya sowie die Unterläufe von Opala und Udochka im südwestlichem Kamtschatka. Besonders hervorzuheben ist hier der Kuril'skoye See im Becken des Ozernaya Flusses ganz im Süden der Kamtschatka Halbinsel, dieses Flusssystem soll fast 90% aller asiatischen Rotlachse produzieren. Etwa 8% der Rotlachspopulation in Asien kommt aus dem Kamtschatka River, während alle anderen Flusssysteme zusammen nur etwa 2% ausmachen sollen.

In Nordamerika treten Rotlachpopulationen hauptsächlich in zwei Gebieten auf, zum einen ist dies das Flusssystem der Bristol Bay in Alaska (mit den Kvichak, Naknek, Ugashik, Egegik, Wood und Nushagak Flüssen) und dem Fraser River in British Columbia. Andere Flusssysteme mit größeren Rotlachsbeständen sind die Flüsse Chignik, Karluk und Copper River in Alaska und die Flüsse Skeena, Nass und Somass River in British Columbia.

 Das Durchschnittsgewicht beträgt 4 bis 7 Pfund. In seinem Laichgebiet nimmt der Fisch eine leuchtend rote Farbe an, daher der Name Rotlachs. Der Sockeye ist ein hervorragender Speisefisch. Er eignet sich vorzüglich zum Räuchern. Gefangen wird er überwiegend mit der Fliege.

 

 

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@flyfishingteam.org .
Copyright © 2006 Kamtschatka 2006 Expedition
Stand: 05.04.09